Books

clownsKlaus Werner-Lobo
Frei und gefährlich. Die Macht der Narren.
(„Free and dangerous. The power of fools“, Information in English)
Benevento 2016
244 Seiten, € 24,-
ISBN: 3710900085
Online kaufen

Der Narr, das ist einer, der eine der größten menschlichen Ängste verloren hat: die Angst vor der eigenen Lächerlichkeit. Durch das Annehmen der eigenen Schwäche und Verletzlichkeit befreit er sich von inneren und äußeren Zwängen, kann echte Verbindungen zu Mitmenschen aufbauen und selbstbewusst handeln. Wer sich nicht davor fürchtet sich lächerlich zu machen, wer nichts mehr zu verlieren hat, der fürchtet sich vor gar nichts mehr – kennt keine Angst vorm Scheitern, keine Scham und keine Konventionen. Und wer sich nicht fürchtet, der wird gefährlich.
Deshalb bin ich Clown geworden.

„Akzeptiere, dass du scheiterst – und mach weiter! Klaus Werner-Lobo weist den Weg zu mehr Freiheit. Was manchen auf den ersten Blick als sehr spezielles Thema erscheint, betrifft tatsächlich jeden.“ (Falter)

„Von Clowns lernen, wie man fällt, immer wieder aufkommt, wie man Konventionen hinter sich lässt und endlich frei sein kann. Großartig und wohltuend!“ (WOMAN)

Klaus Werner-Lobo, Hans Weiss
Schwarzbuch Markenfirmen. Die Welt im Griff der Konzerne
(„Black book on brands“, Translations here)
Ullstein Taschenbuch Verlag 2016
336 Seiten, € 9,99
ISBN 978-3-548-376189
eBook ISBN 978-3-552-06273-3
Online kaufen

Umwelt, Demokratie und Menschenrechte werden allzu häufig den Profitinteressen multinationaler Konzerne geopfert. Daran hat sich seit 2001, als die erste Ausgabe des Weltbestsellers „Schwarzbuch Markenfirmen“ mit bisher über 150.000 verkauften Exemplaren und Übersetzungen in 13 Sprachen erschien, wenig geändert.

Finanz- und Wirtschaftskrisen und die fortschreitende Globalisierung haben die Welt seither allerdings stark verändert. Zeit für ein vollständig neu geschriebenes „Schwarzbuch Markenfirmen“ für die nächste Generation!

Die Autoren nehmen nicht nur neue Global Player wie Amazon, Facebook und Google unter die Lupe, sondern auch Banken und altbekannte Klassiker wie McDonald’s oder Coca Cola. Sie zeigen aber vor allem, dass jede und jeder Einzelne von uns die Macht hat, den Machenschaften der Weltkonzerne kraftvoll etwas entgegenzusetzen, wenn wir uns informieren, organisieren und Zivilcourage zeigen.

„Das Buch wird seine Wirkung kaum verfehlen. Es attackiert die Konzerne an ihrer empfindlichsten Stelle: ihrem Ruf.“ (Der Spiegel)

„Mit ihrem ‚Schwarzbuch Markenfirmen‘ haben die beiden Journalisten einen Sachbuch-Krimi abgeliefert, den man so schnell nicht wieder aus der Hand legt – und schlimmer: den man so schnell nicht wieder vergisst.“ (DeutschlandRadio)

„Was dieses Buch leistet, müsste künftig zumindest für demokratische Gesellschaften zur Routine werden.“ (Frankfurter Rundschau)

„Pflichtlektüre für jeden sozial engagierten Verbraucher.“ (Günter Wallraff)

„Der politische Konsument ist ein schlafender Riese. Dieses Buch zeigt, wie man ihn aufweckt.“ (Ulrich Beck)

„Ich hege eine große Bewunderung für die beiden Autoren. Sie haben eine großartige, aufrüttelnde Arbeit geleistet.“ (Jean Ziegler)

CoverKlaus Werner-Lobo
Nach der Empörung. Was tun, wenn wählen nicht mehr reicht.
Deuticke Verlag 2016
208 Seiten, € 18,90
ISBN 978-3-552-06313-6
eBook ISBN 978-3-552-06324-2
Online kaufen

Wie wir erfolgreich die Welt verändern

Demonstrationen und Proteste auf der einen, Resignation und Politikverdrossenheit auf der anderen Seite. Gemeinsam ist vielen Bürgern das Gefühl, dass Politiker und Parteien nicht mehr halten, was man sich in einer Demokratie von ihnen erwartet. Was aber hilft wirklich, wenn wir uns über Stillstand, Korruption und Unmenschlichkeit ärgern? Klaus Werner-Lobo, der die Politik aus verschiedenen Perspektiven kennt – als Aktivist, als Autor und als Politiker –, macht Mut auf Engagement in unserer Gesellschaft. Anhand konkreter Erfolgsstorys zeigt er in diesem Ratgeber, wie einzelne Menschen und Initiativen etwas zum Positiven bewegt und sogar Geschichte geschrieben haben. Eine Anleitung zum Selberhandeln!

Uns gehört die Welt!Klaus Werner-Lobo
Uns gehört die Welt! Macht und Machenschaften der Multis
Deutscher Taschenbuch Verlag, München 2010
288 Seiten, € 8,95
mit Firmenporträts und Abbildungen
ISBN: 978-3-423-62452-7

Multinationale Konzerne und deren Shareholder betrachten die Welt als Ware, mit der man Profite machen kann. Menschenrechte, Demokratie und Umwelt bleiben dabei auf der Strecke. Immer mehr Menschen fühlen sich durch Arbeitslosigkeit, Umweltzerstörung, Diskriminierung und die wachsenden sozialen Unterschiede, aber auch durch globales Elend, Ausbeutung, Krieg und Kinderarbeit bedroht.

Klaus Werners neues Buch erklärt in einfacher Sprache die Zusammenhänge zwischen internationaler Wirtschaftspolitik und unserem Alltag. Gegen die Macht der Multis hilft vor allem Selbstvertrauen, Information, solidarisches Handeln und Zivilcourage. Dieses Buch wird euch nicht nur wütend machen: Es macht Lust, sich gegen globale Ausbeutung, Diskriminierung und Konsumterror zur Wehr zu setzen. Das ist unsere Welt, wir lassen uns nicht verkaufen! Und schon gar nicht lassen wir uns für dumm verkaufen!

“Gut recherchiert, verständlich geschrieben, dazu kommen als Service viele Links und Aktionstipps.” (Greenpeace-Magazin)

“Das Thema ist ein schwer verdaulicher Brocken, doch die Mythen der globalisierten Welt werden leicht lesbar enttarnt. Spannend wie ein Krimi.” (Solidarität)

“Werner-Lobo schreibt einfach, verständlich und erklärt viel. Er hetzt nicht, sondern lässt Recherchiertes sprechen. Trotzdem kein Zweifel, auf welcher Seite er steht.” (Deutschlandradio)

“Erfrischend geradeaus und klar. Diese Offenheit ist entwaffnend. Keine der Firmen, die
er an den Pranger stellt, hat bislang gegen das Buch geklagt. An mangelndem Rechtsbeistand wird es nicht liegen.” (taz)

“‘Uns gehört die Welt!’ ist eine angenehm verständlich verfasste Abhandlung über den globalen Handel und die Macht der Konzerne sowie die Forderung an uns, an diesem Leben mehr Anteil zu nehmen.” (Süddeutsche Zeitung)

“Ein Buch, das nicht nur darstellt, weshalb die derzeitige Form der ‘Globalisierung’ für viele eher als Gefahr gesehen wird denn als Chance, sondern auch aufzeigt, was Einzelne gegen eine derartige Entwicklung unternehmen können.” (Die Presse)

“Das Buch ist sehr klug und nützlich!” (Jean Ziegler)

“Das Buch hat mein Leben völlig umgekrempelt, mich radikalisiert und wütend gemacht. Ich möchte, dass es so viele Leute wie möglich lesen: Mein Buch des Jahres.” (Charlotte Roche)

Schwarzbuch ÖlThomas Seifert, Klaus Werner
Schwarzbuch Öl
Eine Geschichte von Krieg, Gier, Macht und Geld

Ullstein TB, Berlin 2008
320 Seiten, € 9,95
ISBN 9783548369952

Öl – Treibstoff des Kriegs, Ursache von Korruption, Menschenrechtsverletzungen, Bürgerkrieg, Umweltzerstörung, Klimawandel. Der brutale Kampf um die letzten Reserven hat begonnen. Wie kommen wir von der Öl-Droge los? Thomas Seifert und Klaus Werner haben jahrelang hinter den Kulissen der Öllobby recherchiert und zeigen, wie sehr die Weltpolitik mit dem Erdöl zusammenhängt. Kein Thriller könnte spannender sein.

Schwarzbuch MarkenfirmenKlaus Werner, Hans Weiss
Das neue Schwarzbuch Markenfirmen
Die Machenschaften der Weltkonzerne

Ullstein TB, Berlin 2010
416 Seiten, € 9,95
ISBN 9783548368476

Adidas, Aldi, Bayer, McDonald’s, Nike, Siemens… unsere beliebtesten Marken gründen ihre Profite auf Ausbeutung, Kinderarbeit, Krieg und Umweltzerstörung. Das neue Schwarzbuch Markenfirmen deckt die skrupellosen Machenschaften der Konzerne auf und zeigt, welche Macht jeder einzelne von uns hat, korrupte Regierungen und Multis zu einer menschenfreundlicheren Politik zu zwingen.

Prost Mahlzeit!Henriette Gupfinger, Gabriele Mraz, Klaus Werner
Prost Mahlzeit!
Essen und Trinken mit gutem Gewissen

Deuticke Verlag, Wien 2000
215 Seiten mit Abb., € 14,90
ISBN 978-3216305497

Dieses Buch zeigt, was Lebensmittel auf ihrem Weg ins Regal schon alles „erlebt“ haben und bietet leicht verständliche Anleitungen für den ökologisch und sozial bewussten Einkauf – auf dem neuesten Stand wissenschaftlicher Ökobilanzen und mit dem Hintergrundwissen des renommierten Österreichischen Ökologie-Instituts