Workshops

„Der Workshop mit Klaus Werner-Lobo hat unser 22-köpfiges Team nachhaltig positiv beeinflusst und gestärkt. Die Mitarbeiter (aus über zehn Ländern und Kulturkreisen) mussten ihre Grenzen überwinden, sich vollständig öffnen, blind vertrauen und stellenweise ihr Innerstes nach Außen kehren. Das war nicht immer einfach oder ‚angenehm‘ – dafür aber umso wirkungsvoller. Klaus hat diesen Prozess toll angestoßen und geführt. Darauf basierend haben wir unsere Team-Regeln und Verhaltensweisen überdacht und neu erarbeitet. Dank des Workshops erlebe ich heute ein offeneres Klima im gesamten Team sowie eine höhere Bereitschaft einander zu helfen und für einander einzustehen.“
Florian Klaass, Head of Global Culture Marketing, Red Bull GmbH

„Wenn man wie wir in der Hotellerie viel mit Menschen zu tun hat, muss man viel über Menschen wissen. Klaus hat uns gezeigt, dass es zuallererst notwendig ist sich selber kennen zu lernen, um mit anderen besser zusammen arbeiten zu können. Im Gastgewerbe stehst du permanent auf der Bühne. Wir haben gelernt, wie man verletzlich und gleichzeitig professionell bleiben und sich vor Kränkungen schützen kann. Wir hatten schon viele Coachings, aber in keinem haben wir auf spielerische Art so einfache und brauchbare Tricks zur Verbesserung der sozialen Kompetenz erworben wie bei Klaus Werner-Lobo.“ Ruth Dellago, Schloss Hotel Korb

„In der Jobfabrik arbeiten wir mit Jugendlichen, die oft schwer zugänglich sind und kaum gelernt haben Gefühle, Stärken, Schwächen und Verhaltensweisen zu reflektieren. Klaus hat alle motiviert, indem er sie auf der emotionalen Ebene angesprochen und in spielerischen Übungen zum Denken und Fühlen angeregt hat. Die Auseinandersetzung mit der eigenen Person und das aufrichtige Zusammentreffen mit anderen Menschen war für die meisten neu und schwierig. Dennoch wollten alle durchgehend mitmachen, waren interessiert und neugierig. Viele der jungen Leute sind dabei an ihre Grenzen gegangen und haben dadurch viel über sich gelernt. Auch die BetreuerInnen haben sich selbst, aber vor allem die Jugendlichen von einer neuen Seite kennengelernt. Spannend und bereichernd!“ Barbara Werteker, Sozialarbeiterin

Im Narrenspiegel sehen wir uns selbst – auch jene Anteile, die wir im Alltag gerne verdrängen. Wir lernen, unsere eigenen Schwächen, Verletzlichkeit und Peinlichkeit zu akzeptieren und gewinnen Narrenfreiheit: Die Freiheit von inneren und äußeren Zwängen. Die Freiheit, auch nach Rückschlägen, Verlusten und Kränkungen immer wieder von Neuem zu beginnen, unser Leben selbst zu gestalten und empathische Verbindungen zu anderen aufzubauen.

Clowns und Narren fallen, scheitern, verlieren … und stehen immer wieder auf. Deshalb lieben wir Clowns wie Charlie Chaplin: weil wir uns in ihnen wieder erkennen. Weil sie etwas zeigen, was wir selbst verstecken, wofür wir uns selbst genieren – dass wir, jeder und jede von uns, immer wieder fallen, scheitern, verlieren, ein ganzes Leben lang. Weil sie uns die Schönheit unserer eigenen Lächerlichkeit vor Augen führen und zum immer wieder Aufstehen ermutigen.

Im narrenFREI-Workshop lernen wir, die Masken fallen zu lassen um frei zu sein und mit uns selbst und anderen – PartnerInnen, KollegInnen, Kundschaft, Publikum usw. – in Beziehung zu treten. Erreicht wird das mit spielerischen Übungen in der Gruppe und einer provokativen, aber stets humor- und liebevollen Auseinandersetzung mit individuellen Verhaltensmustern.

Klaus Werner-Lobo lebt als Autor, Coach und Persönlichkeitstrainer in Wien. Er hat internationale Bestseller zum Thema Globalisierung und Menschenrechte verfasst, war Kulturpolitiker, hat in Rio de Janeiro Schauspiel studiert und bei international erfolgreichen Clowns wie Leo Bassi, Jango Edwards, Avner Eisenberg, Philippe Gaulier und Sue Morrison gelernt. Ende 2016 erschien sein Buch „Frei und gefährlich – Die Macht der Narren“ bei Benevento.

Ziele

  • Persönlichkeitsentwicklung: Akzeptanz eigener und fremder Schwächen, spielerische Überwindung von Kränkungen, Ängsten und Verlusterfahrungen, Stärkung von Selbstvertrauen, Selbstironie, Verletzlichkeit und Beziehungsfähigkeit
  • Teambildung: Die humorvolle Überwindung von Erwartungshaltungen und des narzisstischen Egos ermöglicht kooperatives, empathisches und kreatives Handeln, gegenseitiges Vertrauen und den souveränen Umgang mit Fehlern, Krisen und Konfliktsituationen
  • Bühne frei: Angstfreies Auftreten und authentische emotionale Verbindung mit Publikum oder bei Meetings für SchauspielerInnen, Vortragende, Studierende, AktivistInnen und im unternehmerischen Umfeld

Dauer: Je nach Kursziel (Persönlichkeitsentwicklung, Teambildung, individuelles Training) meist ein bis zwei Tage. Gerne passe ich Dauer, Format und Inhalte an Ihre spezifischen Bedürfnisse an.

„Der Workshop war wunderbar: lustig, rührend, herzerwärmend! Klaus Werner-Lobo macht das feinfühlig, intuitiv und präzise.“ Rosa Lyon

„Ich bin gestärkt nach Hause gegangen und habe gespürt, dass das Leben mit 66 Jahren neu beginnen kann, mit neu gewonnener Sicherheit und neuem Blick auf die Dinge des Lebens.“ Christine P.

„Die Masken fallen lassen, mit dem Herzen schauen, im Gegenüber die eigenen Freuden und Ängste sehen – das hat mir geholfen, mit anderen eine echte Verbindung aufzubauen.“ Klaus O.

„Der Workshop war eine Möglichkeit mich verletzlich zu zeigen, Spaß am Scheitern zu erlernen und präsent zu bleiben, auch in schwierigen Situationen. Klaus ist es gelungen, einen sicheren und liebevollen Rahmen zu schaffen. Ich war von seiner Klarsichtigkeit beeindruckt – und wie er auf liebevolle, sehr direkte und humorvolle Art durch das Wochenende geführt hat.“ Markus P.

Buchungsanfragen hier oder telefonisch: +43 664 2537755

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht