One Comment

  1. lieber klaus,

    das freut mich. du nennst mich und uns mit soviel sympathie. das tut wohl.
    nicht red bull verleiht flügel, sondern freundschaft, sympathie und neuerdings sagt man auch empathie.

    danke,
    danke,
    herzlich, da heini

    ps. morgen fahre ich nach afrika in „meine“ spitäler. heute bin ich fast erschrocken als ich die spenderInnenliste seit weihnachten sah. seit weihnachten sind mehr als 48.000 euro von unseren KundInnen und Brennstoff leserInnen gespendet worden. das tolle ist, dass diese spitäler, die ich schon seit 1973 kenne genau diesen betrag zum überleben brauchen. so sage ich, klaus auf deiner seite, meinen spenderInnen im namen der bevölkerung im norden tanzanias „danke“. hi hei

Comments are closed.