3 Comments

  1. Gerhard Frey

    Sehr geehrter Herr Werner-Lobo de Rezende,

    Sie haben die Bemerkung über Ihre Namensänderung in den falschen Hals bekommen. Selbstverständlich nicht Ihre Frau oder Ihre Ehe, sondern der Umstand, dass ein nicht mehr ganz junger Mensch (angesichts des liberalen österreichischen Namensrechts ohne Not) einen Doppelnamen annimmt, der vielleicht eine gewisse „Interessanz“ verheißt, hat Herrn Dr. Petersen und mich in Verbindung mit weiteren, ja auch angesprochenen Merkmalen Ihres Auftritts interessiert. “Le style est l’homme même”, meinte Buffon. Und gibt daher auch zu Rückschlüssen Anlass.

    Ihr Privatleben zu kritisieren oder auch nur zu thematisieren, hätten wir uns dagegen nie erlaubt. Wie kämen wir auch dazu! Zumal mir die von Ihnen wohl unterstellten Ressentiments fremd sind. Das ist mir wichtig. Sicherlich ist es Ihnen im Kontext auch gar nicht verborgen geblieben, worum es ging. Jedenfalls, wenn Sie Fritz Riemanns erwähnte, sehr lesenswerte tiefenpsychologische Studie „Grundformen der Angst“ kennen.

    Mit freundlichen Grüßen

    Gerhard Frey

Comments are closed.